Zentrum für Humangenetik und Laboratoriumsmedizin, Dr. Klein, Dr. Rost und Kollegen

Siponimod – Therapie zur Behandlung bei sekundärer progredienter Multipler Sklerose

Siponimod (Mayzent®) ist das erste oral einzunehmende Medikament zur Behandlung von sekundär progredienter Multipler Sklerose, welches seit Anfang dieses Jahres auch bei uns in Europa zugelassen ist. Vor einer Therapie mit dem Medikament sollte allerdings laut Fachinformation eine Genotypisierung zur Bestimmung des CYP2C9 – Metabolisierungs-
status
des zu behandelnden Patienten durchgeführt werden.

Seit dem 1. April 2020 gibt es eine neue Gebührenordnungsposition für diese Untersuchung, die wir am MVZ Martinsried anbieten. Diese Untersuchung wird für zwei Jahre befristet extrabudgetär vergütet.

Weitere Informationen können Sie gerne unserer untenstehenden Fachinformation entnehmen.


Fachinformation 71
Siponimod-Therapie
herausgegeben im Mai 2020