Endometriale Mikrobiomanalysen bei Kinderwunsch

Dr. med. Hartmut Campe

Auf den Erfolg einer Kinderwunschbehandlung gibt es eine Vielzahl von Einflussfaktoren:

  • Alter
  • Hormonstatus
  • Immunologie
  • Genetik
  • Lebensgewohnheiten
  • Infektionen und die bakterielle Besiedelung des Genitaltraktes.

Das unauffällige Infektionsscreening ist ein wichtiger Baustein für eine unkomplizierte Schwangerschaft. Für Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch wird deshalb ebenso wie für schwangere Frauen bei Diagnose einer bakteriellen Fehlbesiedelung des vaginalen, unteren Genitaltrakts (Bakterielle Vaginose) eine antibiotische Therapie erwogen.

Ungenutzt blieben bisher Informationen über die bakterielle Besiedelung des oberen Genitaltrakts, genauer der Gebärmutterschleimhaut (Endometrium). Die neuere Literatur sieht in der endometrialen Mikrobiota (= Bakterien, die die Gebärmutterschleimhaut besiedeln) einen wichtigen Beitrag für eine erfolgreiche Kinderwunschbehandlung. In Studien gilt ein von Laktobazillen dominiertes endometriales Mikrobiom (LDM) in der zweiten Zyklushälfte als eine Voraussetzung für eine erfolgreiche IVF- oder Intrazytoplasmatische Spermieninjektions-(ICSI-) Behandlung.

Ähnlich einer bakteriellen Vaginose besteht die Möglichkeit einer bakteriellen Fehlbesiedelung der Gebärmutterschleimhaut, die eine schlechte Voraussetzung für eine IVF-/ICSI-Behandlung darstellen kann. Für die Analyse des endometrialen Mikrobioms wird in der zweiten Zyklushälfte ein Abstrich von der Gebärmutterschleimhaut genommen (endozervikalendometrialer Abstrich).

Befund

Das Ergebnis beinhaltet den relativen Anteil Laktobazillen sowie eine genaue Auflistung möglicher pathogener Bakterien.

Auf der Basis der Mikrobiomergebnisse können Laktobazillen lokal substituiert und/oder systemisch Antibiotika verabreicht werden, um ein LDM wiederherzustellen.

Die endometriale Mikrobiomanalyse kann die Entscheidung für eine sonst versuchsweise durchgeführte systemische Antibiotikatherapie - z.B. bei Verdacht auf eine chronische Entzündung des Endometriums - begründen und eine Überbehandlung verhindern. Ebenso ist unter der Annahme eines Idealzustandes
(= LDM) eine Erfolgskontrolle der Behandlung möglich und der bestmögliche Zeitpunkt für eine Kinderwunschbehandlung bestimmbar.



Mit dem ebiom-Test bietet das MVZ Martinsried die molekulargenetische Analyse des endometrialen Mikrobioms an.

Untersuchungsauftrag
ebiom

(2 Seiten, DIN A4)

Einmalige Analyse            299,00€
2 Analysen im Verlauf*     549,00€

* z.B. vor und nach einer Behandlung

Das Analyseergebnis (Papierform und elektronisch) liegt in der Regel innerhalb von 10-12 Werktagen nach Probeneingang vor

Sie können über unser Bestellformular kostenlose Abnahmesets bestellen. Bitte geben Sie dabei an, für welche Untersuchung (enteralis oder ebiom) Sie die Sets bestellen wollen.

Kontakt

Für eine ausführliche Beratung und Fragen zum Test und zu den Ergebnissen können Sie uns telefonisch oder via E-Mail kontaktieren.

Dr. med. Hartmut Campe
(Facharzt für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie)
Abteilungsleitung Mikrobiologie

Dr. rer. nat. Franziska Arnhold
Stellvertretende Abteilungsleitung

Tel.: +49.89.895578-0
Fax: +49.89.895578-780

E-Mail: mikrobiom@medizinische-genetik.de

Wir sind werktags (Montag – Freitag) von 08.00 – 18.00 Uhr für Sie erreichbar.